Neustart unter neuer Leitung


Nach längerer Pause geht es bei "Kunst in der Kaserne" mit neuem Schwung weiter. Die Ausstellungsmacher der ehemaligen Stuttgarter SAGA (Samstagsgalerie), Dinah und Benjamin Thaler, übernehmen die Regie über den Ausstellungsbetrieb im Fritz-Reichle-Ring 28.

Los geht's am 3.Mai mit dem Karlsruher Künstler Christoph Dinges. Unter dem Titel "Ouroboro" präsentiert der multimediale Künstler - Maler, Zeichner, Bildhauer in einem, aber nicht im klassischen Sinn - seine Begegnungen mit dem Alltag.


Dinges ist prädestiniert für eine Ausstellung in der Kaserne, weil er weiß, wie man sich Räume erobert, auch Räume, die einem mehr abverlangen als der neutrale White Cube. Hier lässt er aktuelle und ältere Arbeiten aufeinandertreffen und gewährt dem Publikum einen tiefen Einblick in sein Schaffen. 

 

Der Künstler studierte an der Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe und an der Académie Royale des beaux Arts in Brüssel. Er lebt und arbeitet in Karlsruhe und wird bei der Vernissage am 3. Mai um 19.00 Uhr  anwesend sein.

 

"Ouroboro" 

Dauer der Ausstellung: 03.05. – 28.07.2019

Vernissage: 03.05.2019, 19.00 Uhr